Leyla Bilge zu Gast in Northeim

k IMG 6118

 

Am vergangenen Freitag hatten wir im Bügersaal der Stadt Northeim Leyla Bilge zu Gast.

 

Eine Frau, die sich selbst absolut glaubhaft, als eine stolze Deutsche mit kurdischen Wurzeln bezeichnet, hat alle Anwesenden mit ihrem Vortrag sehr bewegt.

Die authentische und mitreißende Erzählung ihrer Erlebnisse, die sie von den Reisen als Menschenrechtlerin, und als Überbringerin von Hilfsgütern an Bedürftige in die Türkei, Afghanistan oder dem Irak vorgetragen hat, war teilweise so erschütternd, das es den Zuhörern während des Vortrages schlichtweg die Sprache verschlagen hatte. Ob es ihre haarsträubende Schilderung von den auch in Deutschland gerichtlich legitimierten Kinderehen, oder die bildhaften Ausführungen über den Frauenverachtenden Islam waren, wusste Frau Bilge stehts den Nerv zu treffen, und ihren Finger in die Wunde der "Gutmenschen" zu legen. Ihre Mahnenden Worte, die uns in Erinnerung gerufen haben, das eine Heimat wie die unsere nicht selbstverständlich ist, sondern beschützt, und bewahrt werden muss, werden so schnell in unseren Köpfen nicht verhallen.

Gerade die Worte, die direkt an uns Einheimische Deutsche gerichtet waren, von einem Menschen, der weiß was es heißt, seine Heimat entrissen zu bekommen, der diese an Deutschland neu gewonne Heimat nicht nur zu schätzen weiß, sondern der diese, und die Werte die sie ausmachen, auch um jeden Preis zu schützen und zu verteidigen sucht, sollten uns Ansporn und Vorbild sein. Nicht nur die Türkische, sondern auch die von uns wenig geliebte Deutsche Regierung haben in ihrem Vortrag wohlverdient ihr Fett weg bekommen. Nicht aber durch haltlose Behauptungen, sondern durch Präsentationen stichhaltiger, selbst vor Ort dokumentierter Erkenntnisse, wie zum Beispiel eindrucksvoll in den leeren Zelten, der von unserer Regierung finanzierten türkischen Flüchtlingslager. Die Missstände dort sind katastrophal. Währenddessen aber wird uns hier von Regierungsseite gerne das Gegenteil erzählt, um sich von jeglicher Schuld und Verantwortung reinzuwaschen.

 

k IMG 6138

 

Es stünde so manchem selbsternannten "Kämpfer für das Gute" gut zu Gesicht, sich mit den Themen, die Frau Bilge angesprochen hat einmal auseinander zu setzen, um vielleicht die nötigen Einsichten zu gewinnen, die vielen eine weniger verschwomme Sicht auf die negativen Gegebenheiten und Entwicklungen der Gegenwart ermöglichen würden. Sie, von der CDU, der SPD, den Gewerkschaften und den Linken dürfen sich ruhig angesprochen fühlen. Lassen Sie sich von Frau Bilge ihre rosarote Brille herunterreissen, und wagen Sie einen Blick über den Tellerrand. Wir laden Sie ein, einmal von der anderen Realität außerhalb der Staatsmedien zu kosten.

 

k IMG 6148

Vielen herzlichen Dank dafür, liebe Leyla!

 

Liebe Leser, schauen Sie sich diesen Tatsachenbericht aus erster Hand an, und lassen Sie sich nicht die Täuschungen manipulierter Medien für bare Münze verkaufen!